Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2014

Jüngst erschien ein kleiner, aber überaus pointierter Aufsatz in einem Sammelband, der neben den vielen anderen lesenswerten Beiträgen eine besondere Aktualität hat:
Agnieszka Satola/Joachim Spanger: Die Achse des Guten – die Sprache(n) des antimuslimischen Rassismus im Netz, S. 243–264, in: Gudrun Hentges u. a. (Hrsg.): Sprache – Macht – Rassismus, Metropol Verlag 2014, ISBN: 978-3-86331-121-6, 376 Seiten, 22,– Euro

Rezensiert von Caroline Fetscher, in: Tagesspiegel vom 20. April 2014

»Deutschland sei ›von Sinnen‹ erklärt ein Pamphlet, das sich derzeit rasant in die Bestsellerlisten hocharbeitet. Hunderte Laienrezensenten bekunden auf der Amazon-Website ihre Sympathie für das Buch von Akif Pirinçci, dessen Untertitel einen ›irren Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer‹ anprangert. Jenseits des Erschreckens lohnt es sich, Wahn und Wortwahl dieses Textgenres nachzugehen. Genau das leistet die eben erschienene Anthologie ›Sprache – Macht – Rassismus‹. Der Band hätte zu keinem bessern Zeitpunkt erscheinen können. Sprachwissenschaftler und Soziologen leuchten hier historische und aktuelle Phänomene von Kolonialismus und Rassismus aus, befassen sich mit dem ›Rassismus der Eliten‹ – etwa beim Publikum von Thilo Sarrazin – mit sprachlicher Diskriminierung im Alltag und Fragen der Prävention. […]
Neben Beiträgen etwa zur Darstellung des ›Kongo‹ im Magazin ›Spiegel‹ von 1947 bis 2012 findet sich hier die Auseinandersetzung mit einer bisher kaum beachteten Webpublikation Pirinçcis von 2013. Überschrieben mit ›Das Schlachten hat begonnen‹, beschwor der Text einen schleichenden ›Genozid‹ an jungen, deutschen Männern durch junge muslimische Männer. Mit welch sprachlichen Manipulationen der Autor seine jede Faktenbasis entbehrende These ans Publikum bringt, das weisen Agnieszka Satola und Joachim Spanger in einer linguistischen Ermittlung nach.
Sämtliche Aufsätze in diesem intelligent edierten Band tragen zu Differenzierungen bei, insbesondere zum Verständnis solcher Diskurse, deren Elemente scheinbar unbemerkt in die Sprache einsickern. […]« (Aus: Wahn und Wortwahl. Caroline Fetscher über rassistische Sprachmanipulationen, Tagesspiegel vom 20. April 2014)

Siehe auch: Christian Schröder und Caroline Fetscher: Der Pöbler und die Neue Rechte, in: Tagesspiegel vom 10. April 2014

Und weiter:

Harald Staun: Der Populismus des Akif Pirinçci: Wie Sarrazin auf Speed, in: FAZ vom 5. April 2014

Stefan Willeke: Wir Dummschwätzer? Sehr viele ZEIT-Leser regen sich vehement über den Verriss des Bestsellers »Deutschland von Sinnen« auf. Ein Besuch bei den Verteidigern des Krawallautors Akif Pirinçci, in: Die Zeit vom 25. April 2014

Gideon Botsch: Ende der Diskussion. Akif Pirinçci und die literarische Provinz der »neuen Rechten«, in: Die Zeit vom 25. April 2014

 

 

Advertisements

Read Full Post »

Astrid Herbold: »Zur Zukunft des Genitivs. ›Die Augen meines Hund‹« im Tagesspiegel vom 26. Mai 2014: > lesen

 

Read Full Post »